Alfa Laval - Neun Tipps zur Gestaltung eines Gärkellers für die Brauerei

Neun Tipps zur Gestaltung eines Gärkellers für die Brauerei

Sie planen die Erweiterung eines Gär- oder Lagerkellers oder den Neubau eines solchen? Achten Sie auf einen ganzheitlichen Ansatz, um eine moderne, effiziente, nachhaltige und wartungsfreundliche Installation zu gewährleisten.

DATUM 2021-07-22

Hier finden Sie neun Tipps für einen Gärkeller, der Energie- und Wasserkosten senkt, bei Kapazitätserweiterungen einfach zu erweitern ist und Ihnen ein gewisses Maß an Sicherheit bietet.

 

Brewery_Cold-Block-Maya-2_re_640x360 (002).jpg

 

  1. Optimieren Sie die Raumnutzung Ihres Gärkellers

Positionieren Sie die Prozessausrüstung so, dass Installation und Wartung einfach sind. Berücksichtigen Sie Rohrleitungswege und -abstände, um Reinigungskosten, Ausschubverluste und den Gesamtverbrauch zu minimieren. Denken Sie an zukünftige Erweiterungen und die kostengünstigste Art, neue Tanks und Rohrleitungen hinzuzufügen.

 

  1. Gruppieren Sie die Gärtanks

Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie die Länge der Rohrleitungen und die verwendeten Prozesskomponenten reduzieren. Dies hilft, Ihren Produktionsplan zu optimieren und die erforderliche Reinigungszeit zu verkürzen.

 

  1. Bauen Sie Prozessflexibilität in Ihr Gärtank-Layout ein

Je größer die Anzahl der Tankgruppierung und der Verteilungsventilblöcke ist, desto größer ist die Flexibilität des Gärkellers.

 

  1. Planen Sie ungehinderte Leitungswege, um nahezu jedes Ziel zu erreichen

Achten Sie darauf, dass ausreichend Platz für zukünftige Rohre, Gehwege, Wartungsbereiche, elektrische Hardware und Verkabelung usw. vorhanden ist. Berücksichtigen Sie bei der Planung die thermische Ausdehnung während der Heißreinigung und vermeiden Sie Schäden an Pumpen, Ventilen und Rohrleitungen durch Rohrdehnungsschleifen oder U-Bögen.

 

  1. Bevorzugen Sie Tanks, die auf einem Tanktisch aufgestellt werden 

Reduzieren Sie die Komplexität, indem sich ein Team auf den Tankbau und die Glykolverrohrung oberhalb des Tanktisches und ein anderes Team auf die Installationsarbeiten unterhalb des Tanktisches konzentriert. Dies beschleunigt die Installation und verbessert die Sicherheit auf der Baustelle.

 

  1. Modernste Ventilblöcke konstruieren
  • Produktführung: Erwägen Sie die Verwendung einer vom Tank selbst getrennten Tankauslassleitung und einer Schleife. Dies bietet vollständige Prozessflexibilität, reduziert Produktverluste, verbessert die CIP-Reinigung (Cleaning-in-Place) und erhöht die Produktqualität. Oder verwenden Sie vertikale Ventilblöcke mit einer geraden Rohrleitung, die den Tank mit dem Entleerventil und dem CIP-Rücklauf verbindet. Eine weitere Option ist die Verwendung eines Ventilblockes mit einem kombinierten Kreislauf, bei dem die CIP-Rücklaufleitung gleichzeitig als Produktleitung für einen zweiten Tank dient, um die Reinigungsfähigkeit zu verbessern, den Wasserverbrauch zu reduzieren und Produktverluste zu verringern.
  • Für die CIP- und Gasführung wählen Sie zwischen vertikalen für eine kompakte, leichte und wartungsarme Installation oder horizontalen Ventilblöcken mit vermischungssicheren UNIQUE Doppelsitzventilen.    

 

  1. Schweißen Sie ein Probenahmeventil direkt auf Ihre Probenahmeleitung

Manuelle Probenahme? Oder automatische Probenahme? Das optimale Gleichgewicht zwischen Kosten und Automatisierungsgrad erreichen Sie, wenn Sie ein Probenahmeventil direkt an die Probenahmeleitung schweißen. Durch die Verwendung einer Absperrklappe werden die Probenahmeleitung und das Ventil gleichzeitig mit dem Tank während der CIP gereinigt und erfordern daher nicht, dass der Bediener das Probenahmeventil manuell für die CIP anschließen muss; ein zeitsparender Vorteil, der die Prozesshygiene und Produktsicherheit gewährleistet.

 

  1. Automatisieren Sie die Dichtemessung in Ihren Gärtanks

Steigern Sie die Effizienz Ihres Gärkellers mit automatischer Dichtemessung.

Die kostengünstige Automatisierung der Dichtemessung mittels Vibrationssensoren in Gärtanks reduziert manuelle Aufgaben und das Risiko von Kontaminationen durch menschliche Fehler und verbessert die Produktkonsistenz und -qualität.  

 

  1. Gärkeller-Bausätze verwenden

Vorgefertigte Rohrleitungs- und Instrumentierungsdiagramme (R+I) vereinfachen den Konstruktionsprozess und gewährleisten gleichzeitig Betriebssicherheit, Produktionsflexibilität, hohe Hygienestandards und Produktqualität.