2019-01-30 Product News

10 Jahre auf See: Alfa Laval Abgasreinigungssystem PureSOx

In weniger als einem Jahr tritt die globale Schwefelobergrenze in Kraft. Während die maritime Industrie noch dabei ist, sich darauf vorzubereiten, hat Alfa Laval bereits einen wichtigen Meilenstein erreicht: Vor einem Jahrzehnt ist das erste Schiff mit dem Alfa Laval Abgasreinigungssystem PureSOx an Bord in See gestochen.

2009 legte das RoRo-Schiff DFDS Ficaria Seaways für den Ausbau seines Frachtraums am Trockendock an. Dabei wurde ein hybrides PureSOx System nachgerüstet, das die Abgase des 21 MW Haupttriebwerkes sowohl im Open- als auch im Closed-Loop reinigen kann. Zum Zeitpunkt der Pilotinstallation waren die Aussichten für SOx Abgasreiniger noch gänzlich unklar.

„Viele haben vor zehn Jahren noch bezweifelt, dass eine effektive Abgasreinigung mit SOx überhaupt möglich ist,” so Erik Haveman, Sales Director für Abgasreinigung bei Alfa Laval. „Die Leute konnten sich einfach nicht vorstellen, dass ein Abgasreiniger im Marinebetrieb die Grenzwerte in den Emissionskontrollgebieten (ECA) einhalten kann. Noch größer waren die Zweifel an der Closed-Loop-Reinigung. Alfa Laval hatte Abgasreiniger damals bereits jahrelang als Teil von Inertgas-Systemen verkauft. Daher verfügten wir über die für den Betrieb im Closed-Loop erforderliche Expertise in der Wasserreinigung. Dennoch spielten wir mit dem System und den Herausforderungen auf einem ganz neuen Level.“

Zehn Jahre später sprechen die Leistungen des Abgasreinigers wie auch der zentrifugalen Wasserreinigung für sich. Das PureSOx-System der Ficaria Seaways war tausende von Stunden regelkonform in Betrieb und ist nach wie vor so stark wie am Anfang. Das gleiche gilt für alle anderen installierten PureSOx-Systeme. Diese ungeschlagene Erfolgsbilanz fußt nicht zuletzt auf der 100-jährigen Erfahrung von Alfa Laval in der maritimen Branche.

Praxiserprobte Theorie

„10 Jahre PureSOx im maritimen Umfeld markieren für Alfa Laval einen wichtigen Meilenstein. Aber sie haben auch Gewicht für Kunden, die jetzt mit der globalen Schwefelobergrenze konfrontiert sind“, erklärt Havemann. „Denn sie zeigen, dass unsere Behauptungen über PureSOx nicht nur in der Theorie Bestand haben, sondern auch in der Praxis auf See tatsächlich zutreffen.“

Im Lauf der vergangenen zehn Jahre wurde das PureSOx System auf fast allen Schiffarten installiert. Dieses Wissen zahlt sich angesichts der aktuellen Nachfrage nach Nachrüstungen aus, bei denen ein limitierter Platz praktische Antworten erfordert. Alfa Laval bietet nicht nur adäquate Lösungen für die Komplexität der Schiffe, sondern auch für die Arbeitsprozesse in Werften, Ingenieurunternehmen und bei anderen beteiligten Partnern.

Heute in Position für die Zukunft

Trotz der gestiegenen Nachfrage im Vorfeld der globalen Schwefelobergrenze verfügt Alfa Laval auch weiter über einen deutlichen Vorsprung bei den Produktionskapazitäten. Seit den ersten Anfängen auf dem Abgasreinigungsmarkt hat Alfa Laval einen gut funktionierenden Produktionsapparat entwickelt und arbeitet laufend an seinem Ausbau – bei gleichbleibend hoher Qualität. Die erfolgskritischen Prozesse und Routinen sind damit genauso vorhanden wie die physische Kapazität, große Metallkomponenten zu bearbeiten.

Besonders hervorzuheben ist auch der Vorsprung von Alfa Laval im Service und bei der Optimierung von Abgasreinigern. Das Unternehmen war an mehreren Dutzend Installationen des PureSOx-Systems auf verschiedensten Schiffen und unter unterschiedlichsten Konditionen beteiligt und verfügt über umfangreiches Fachwissen. Dieses Know-how bündelt Alfa Laval in seinem klar definierten PureSOx-Serviceangebot – das jetzt auf neuen Wegen zum Einsatz kommt. Zum Beispiel bei Kunden, die ihre Abgasreinigungssysteme mit Hilfe von digitaler Vernetzung optimieren wollen.

„Mit unseremPureSOx Connect-Angebot haben wir bereits das nächste Level erreicht, während andere Anbieter gerade erst auf den Markt kommen“, betont Havemann. „Vor zehn Jahren war unsere Pilotinstallation des PureSOx topaktuell. Heute setzen wir neue Maßstäbe für die Abgasreinigung gesamter Flotten.“

Erfahren Sie mehr über Alfa Laval Pure SOx und unserem Vorgehen im Bereich Abgasreinigung: https://www.alfalaval.com/microsites/puresox/

 

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

Erik Haveman
Sales Director, Exhaust Gas Cleaning
Alfa Laval Marine Division
Phone: +31 24 352 3225
E-mail: erik.haveman@alfalaval.com
 
Anne Henningsen
Marketing Communications Manager, Business Unit Boiler & Gas Systems
Alfa Laval Marine Division
Phone: +45 2492 8610
E-mail: anne.henningsen@alfalaval.com
www.alfalaval.com/marine

PureSOx_Ficaria_Seaways_Installation 640x360 large.jpg

Ähnlicher Inhalt: