Alfa Laval - Sterile Hochgeschwindigkeitsfüller für geringen Säuregehalt

Sterile Hochgeschwindigkeitsfüller für geringen Säuregehalt

Vielseitiges aseptisches Bag-in-Box-Abfüllsystem für den Einsatz von Säften, Getränken, Pürees und Milchprodukten.

Aceptic bag in box filler 640X360

Die aseptischen Bag-in-Box-Abfüllmaschinen Alfa Laval Astepo HS-LA sind ideal für die Verpackung von Lebensmitteln und Getränken mit hohem oder niedrigem Säuregehalt (pH <4,5 und pH >4,5) bei einer Leistung von bis zu 12.000 Litern/Stunde. Siehe Video unten.

Typische Anwendungen sind:

  • Fruchtsäfte, Konzentrate, Pürees und Getränke
  • Milchprodukte, wie z.B. UHT-Milch, aromatisierte Milch, Softeismix und Käsesauce
  • Saucen und Gewürze
  • Sirupe und Nachmischprodukte

Gute Kontrolle, extreme Genauigkeit

Bei diesen Füllern kommen bürstenlose elektrische Servomotoren zum Einsatz, die es ermöglichen, alle Bewegungen mit äußerster Präzision zu kontrollieren und einzustellen.
Dies führt zu einer schnelleren Befüllung sowie zu einer höheren Zuverlässigkeit.

Einfach zu integrieren

Die säurearmen Hochgeschwindigkeits-Füllstoffe funktionieren mit jeder Art von 1-Zoll-Ausgießern nach internationalem Standard. Sie sind als eigenständige Module oder integriert in eine breite Palette von Alfa Laval Lebensmittelverarbeitungslinien erhältlich. Eine breite Palette an optionaler Ausrüstung ist ebenfalls erhältlich.
Diese Abfüllmaschinen können auch an eine automatische Combibox-Kartonierlinie (mit Kartonverschluß mit Heißkleber oder Klebestreifen) angeschlossen werden.

Vorteile

  • Extrem genaue Befüllung erhöht die Zuverlässigkeit und reduziert den Abfall
  • Außergewöhnliche Hygienestandards, auf die sich Ihre Kunden verlassen können, um die spezifizierte Haltbarkeit der einzelnen Produkte einzuhalten
  • Entspricht jeder Art von 1-Zoll-Stutzen nach internationalem Standard für maximale Vielseitigkeit
  • Benutzerfreundlicher Automatikbetrieb, mit nur minimaler Überwachung und Wartung
  • Kompakte, einfach zu installierende "Plug and Play"-Einheit

So funktioniert es.

Außergewöhnliche Hygienestandards

Vor Produktionsbeginn werden alle Oberflächen, die mit dem Lebensmittelprodukt in Berührung kommen, automatisch gereinigt und sterilisiert. Sollte während dieser Prozesse ein Alarm ausgelöst werden, wird der Zeitzähler automatisch auf Null gesetzt und startet erst wieder, wenn der Zustand, der den Alarm ausgelöst hat, behoben ist.
Oberflächen, die nicht in Kontakt mit dem Füllgut stehen, wie z.B. der Füllkopf und der Tunnel, werden mit Dampf und verdampftem Wasserstoffperoxid sterilisiert.

Anwendung

Die Beutel werden mit Gammastrahlen vorbestrahlt geliefert. Die Kappen sind vom flachen, starren Typ, mit hoher oder niedriger Ausstattung, oder andere Spenderkappen von großen Lieferanten.
Der Bediener muss nur den ersten Beutel einführen. Die Beutelzuführung befördert die Beutel dann automatisch in den Sterilisationstunnel und den Füllkopf.
Danach wird der Verschluss wieder in den Beutelauslauf eingesetzt und ein automatischer Abschneider trennt den gefüllten Beutel von der Bahn. Eine motorisierte Rollenbahn bewegt die gefüllten Beutel aus der Maschine.
Das Steuerpult enthält eine SPS zur Verwaltung und Kontrolle aller Phasen des Füllvorgangs und der Bedingungen innerhalb der Füllmaschine.

Füllung

Im Sterilisationstunnel werden die Kappen mit einem Strahl aus verdampftem Wasserstoffperoxid sterilisiert. Die Ausgießer werden dann in den Aseptikkopf eingeführt, wo ein positiver Strom steriler Luft jegliche Kontamination aus der Luft fernhält.
Die Temperatur und der Überdruck in der Kammer werden ständig überwacht, da dies für die Hygienestandards entscheidend ist.
Durch den Einsatz von bürstenlosen elektrischen Servomotoren kann der HS-LA-Füller die Bewegungen, die Geschwindigkeit und die Beschleunigung des Aseptikventils mit hoher Präzision steuern und einstellen. Dies gewährleistet eine hochpräzise Abfüllung ohne Abfall.
Die Verschlüsse werden mit einer Pinzette entfernt, und ein Luftverschlusssystem verschließt den Auslauf, um das Eindringen von Verunreinigungen in den Beutel zu verhindern.