Alfa Laval - Steritank

Steritank

Aseptische Tanks, die für die Lagerung von Flüssigkeiten und viskosen Produkten, einschließlich Milchprodukten, vor der aseptischen Abfüllung konzipiert und hergestellt werden.

steritank 640x360

Die SteriTank-Aseptiktanks bestehen aus Edelstahlbehältern mit Produkteinlass oben oder unten, je nach Produkt. Sie sind so konzipiert, dass sie die strengsten hygienischen Anforderungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie erfüllen und vollständig mit Cleaning-in-Place (CIP)-Verfahren kompatibel sind.

Die Behälter haben ein halbkugelförmiges Oberteil und einen halbkugelförmigen oder konischen Boden und sind so konstruiert und getestet, dass sie bei einem maximalen Druck von 4 bar (58 PSI) und unter absolutem Vakuum funktionieren. Dies bedeutet, dass sie auch unter schwierigen Verarbeitungsbedingungen sicher arbeiten können.

Die SteriTank-Aseptiktanks sind mit verschiedenen Durchmessern und Höhen erhältlich, um sich an den verfügbaren Raum anzupassen, und können an die spezifischen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden.

SteriTank-Einheiten können auch mit verschiedenen Mischanlagen ausgestattet werden, die für die jeweiligen Lebensmittel- und Getränkeanwendungen am besten geeignet sind. Es ist auch eine horizontale Ausführung erhältlich, die sich ideal für Produkte eignet, die Partikel enthalten, wie z.B. bei der Herstellung von Fertiggerichten.

SteriTank OV 200x310

So funktioniert es.

Vor Produktionsbeginn wird der Aseptiktank mit Dampf sterilisiert und anschließend gekühlt. Tanks mit einem Fassungsvermögen von weniger als 3000 Litern (793 Gallonen) werden durch Einblasen von steriler Luft oder Stickstoff gekühlt, was aufgrund des Vakuumeffekts auch zur Vermeidung von Luftansaugung geeignet ist.

SteriTanks mit einem Fassungsvermögen von über 3000 Litern (793 Gallonen) werden durch die Zirkulation von gekühltem Wasser durch die Kühlschlange des Tanks gekühlt. Während des Kühlvorgangs wird der Tank unter einem leichten Druck gehalten. Die Luft wird durch einen Filtersatz steril gehalten, und der Druck wird automatisch überwacht und gesteuert.

Das SteriTank-System umfasst einen Satz steriler Pneumatikventile für den Produkteinlass und den Produktauslass. Diese Ventile sind durch eine Dampfsperre bei kontrollierter Temperatur/Druck geschützt, um eine Kreuzkontamination zu verhindern. Die Einheiten werden von einer SPS mit einer digitalen Live-Einspeisung verwaltet, die die verschiedenen Arbeitsschritte (CIP, SIP, Produktion) in verschiedenen Farben anzeigt. Sie zeigt auch die Position der Ventile und die kritischen Faktoren wie Temperaturen usw. an und zeigt das Produktvolumen im Tank an. Optional können die Verarbeitungsdaten über Software erfasst und gespeichert werden, und das Mimik-Panel kann mit einer digitalen Farbzuführung versehen werden.