Alfa Laval - ACS

ACS

Das FCM One Gas ist ein automatisiertes Brenngasversorgungssystem für die Behandlung von verflüssigtem Erdgas (LNG), das die von den ME-GI-Dual-Fuel-Motorenherstellern geforderte Sauberkeit, Druck, Temperatur und Durchflussmenge erfüllt. Bis zu zwei Hochdruck-Kolbenpumpen und ein Hochdruck-Verdampfer sind in einer Schiffsausführung enthalten, die für den Einbau in einem ATEX-Bereich der Zone 1 geeignet ist.

fuel conditioning

Der Einsatz von ME-GI-Dual-Fuel-Motoren, die mit verflüssigtem Erdgas effizient, nachhaltig und kostengünstig betrieben werden können, bietet der Schifffahrtsindustrie eine praktikable Lösung zur Erfüllung immer strengerer Emissionsvorschriften.

Anwendung

Das FCM One Gas ist für die LNG-Konditionierung gemäß den Druck-, Temperatur- und Strömungsrichtlinien von Dual-Fuel ME-GI-Motoren ausgelegt. Aus Kryo-Tanks bei etwa -164°C wird das LNG zu Hochdruckpumpen gefördert, die es auf 250-320 bar(g) anheben, bevor es in den Verdampfer gelangt. Von besonderer Bedeutung ist die Übergangsphase, die im Verdampfer stattfindet. Hier erreicht das kryogene LNG aufgrund der von ME-GI-Motoren geforderten Temperatur und des hohen Drucks einen überkritischen Zustand.

Hervorragender Motorschutz

Das FCM One Gas bietet unübertroffenen Motorschutz durch die richtige Behandlung von LNG und automatische Routinen, die den ständigen Dialog mit den ME-GI-Motoren aufrechterhalten. Diese Routinen überwachen den gesamten Prozess der Kraftstoffaufbereitung. Alle Komponenten (einschließlich der Heiz- und Kühlkomponenten) werden sorgfältig ausgewählt und getestet, um Zuverlässigkeit und einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

Benutzerfreundlichkeit

Das FCM One Gas ist vollständig gekapselt, vollautomatisiert und vollständig in das Brennstoffversorgungssystem des Schiffes integriert. Besatzungen, die Erfahrung mit anderen Alfa Laval Systemen haben, werden die Alfa Laval Touch Control Benutzeroberfläche trotz der neuen Kraftstoffanforderungen als vertraut empfinden.

Die automatischen Kühl-, Start-, Stopp-, Notabschalt- und Spülvorgänge werden alle von der Alfa Laval Automatisierung gesteuert.

Sicherer Betrieb

Das FCM One Gas ist ein Inline-System, dessen Hauptkomponenten auf Sicherheit ausgelegt sind. Die vollautomatische Steuerung des gesamten Kraftstoffaufbereitungsprozesses gewährleistet den Schutz der Schiffskörperstruktur vor extremen Tieftemperatur-Thermoschocks. Darüber hinaus bietet es Schutz vor LNG-Expansion und vorübergehender Überdruckbeaufschlagung des Modulinnenraums während der Standby- und Stopp-Sequenzen.

Flexible, modulare Anordnung

Das Design des FCM One Gas profitiert von Alfa Lavals langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Schiffsmodulen, die den Anforderungen an einen minimalen Platzbedarf und einen optimalen Wartungsraum in explosionsgefährdeten Bereichen gerecht werden.

Geringstmögliche Betriebskosten

Das FCM One Gas bietet die niedrigsten Betriebskosten aller derzeit verfügbaren Hochdruck-Brenngasversorgungssysteme. VFD-getriebene Pumpen und der Einsatz des effizientesten Verdampfers des Marktes, des Alfa Laval Leiterplattenwärmetauschers (PCHE), tragen beide zu seiner Kosteneffizienz bei.

Related product

Alfa Laval Printed circuit heat exchanger

The Alfa Laval PCHE is a key component in the FCM Gas systems. With its unique patended design it delivers unparallell compactness and efficiency in high pressure duties, allowing design pressures from vacuum to 650 bar(g). Yet it is 80 % smaller and lighter than traditional shell-and-tube heat exchangers.

Read more about Alfa Laval PCHE

Global Service Network

Getting the best economy from your equipment requires getting the most out of existing resources. Alfa Laval has an extensive global network to help you do just that. With relevant innovations and limitless support, our peace-of-mind experts help you experience maximum uptime, availability and optimization.

 Read more about our Global Service Network