Alfa Laval - Multizyklone und Zyklonetten

Multizyklone und Zyklonetten

Alfa Laval Multizyklone und Zyklonetten werden zum Waschen, Konzentrieren, Klären und Klassifizieren von Stärke verwendet. Verlassen Sie sich bei der Verarbeitung Ihrer Suspension auf unsere Multizyklonsysteme, um die Kapazität zu erhöhen, die Produktqualität zu verbessern oder Stärke aus dem Prozessabwasser zurückzugewinnen und gleichzeitig die Wartungskosten zu verringern. Perfekt für Stärkesuspensionen von Mais, Weizen, Tapioka und Kartoffeln oder anderen stärkehaltigen Pflanzen wie Erbsen.

Cyclonette PC10 and RC10 front

Die schnelle und genaue Trennung der Stärke erhöht den Produktertrag.

  • Optimale Wascheffizienz und geringer Waschwasserverbrauch
  • Einfach zu bedienen, lange Lebensdauer
  • Optionale automatische Steuerung
  • Geringe Wartungskosten durch Verzicht auf bewegliche Teile
  • Leicht erweiterbar, um die Kapazität zu erhöhen

Für eine erfolgreiche Stärkeproduktion müssen die Rohstoffe optimal genutzt und die gewünschte Endproduktqualität durch sichere, kostengünstige und nachhaltige Verarbeitung erreicht werden. Verlassen Sie sich auf Alfa Laval Multizyklone und Zyklonetten für eine vielseitige, hocheffiziente Zentrifugaltrennung zum Waschen von Stärke und zum Konzentrieren, Klären oder Klassifizieren von Stärkesuspensionen.

Der Unterschied in Größe und Dichte zwischen Stärke und Verunreinigungen wie Gluten und feinen Fasern ermöglicht es, für die oben genannten Anwendungen eine Zentrifugaltrennung mit Zyklonetten zu verwenden. Die Systeme sind einfach zu konfigurieren, um Ihre spezifischen Anforderungen zu erfüllen. Sie können die Kapazität bei Bedarf problemlos erhöhen oder verringern.

Dokumente

Anwendungen

Es stehen zwei Arten von Multizyklonen zur Verfügung:

  • RH-Multizyklone mit einem Radialmatrix-Design mit großer Kapazität
  • PH-Multizyklone mit kleiner bis mittlerer Kapazität und parallelen Verteilerzyklonetten

Die RH-Multizyklone werden hauptsächlich zum Waschen von Stärke in Mais-Nassmahlanlagen mit großer Kapazität und Mahlraten von mehr als 900 Tonnen Mais/Tag verwendet. Die PH-Multizyklone werden in allen anderen Anwendungen verwendet.

Die Alfa Laval-Zyklonetten sind im Multizyklongehäuse installiert. Die Trennung erfolgt, wenn der Zufuhrdruck beim Eintritt in die Zyklonette in eine Rotationsbewegung der Flüssigkeit umgewandelt wird. Dies erzeugt die erforderliche g-Kraft innerhalb der Zyklonette für eine schnelle und genaue Partikeltrennung.

Es stehen verschiedene Arten von Zyklonetten zur Verfügung:

  • 10-mm-PC10-Zyklonetten zum Waschen, Konzentrieren und Klären von Stärkesuspensionen aus Mais, Weizen und Tapioka in Multizyklonen vom PH-Typ.
    PC10-Zyklonetten können auch in den alten Dorr-OliverTM-Multizyklonen installiert werden.
  • 15-mm-PC15-Zyklonetten zum Waschen, Konzentrieren und Klären von Stärkesuspensionen aus Kartoffeln in Multizyklonen vom PH-Typ.
    PC15-Zyklonetten können auch in den alten Dorr-OliverTM-Multizyklonen installiert werden. 
  • 10-mm-RC10-Zyklonetten, die hauptsächlich zum Waschen von Maisstärkesuspensionen in Multizyklonen vom RH-Typ verwendet werden.
    RC10-Zyklonetten können auch in den alten Dorr-Oliver-Radialmatrix-Multizyklonen installiert werden.
  • 10-mm-Clamshell-Zyklonetten für die alten Dorr-Oliver-Clamshell-Multizyklone.
  • 10-mm- und 15-mm-MOCL-Zyklonetten für die alten Alfa Laval MOCL-Multizyklone.

Mehrstufiges Stärkewaschsystem

Das mehrstufige Stärkewaschsystem besteht aus mehreren in Reihe installierten Multizyklonen. Vor jeder Stufe befindet sich eine Zentrifugalpumpe.

Die Stärkemilch tritt in die erste Waschstufe ein. Sie wird in einem Gegenstrom von Wasser gewaschen und verlässt den Unterlauf der letzten Stufe als konzentrierte gereinigte Stärkemilch.

Der Unterlauf einer bestimmten Waschstufe enthält die konzentrierte Stärkemilch und der Überlauf nimmt die Verunreinigungen und etwas recycelte Stärke mit. Der Unterlauf einer bestimmten Stufe wird zusammen mit dem Überlauf der übernächsten Stufe an die Zufuhrpumpe der Zwischenstufe übertragen. Auf diese Weise wird die in der ersten Stufe in das System eintretende Stärkemilch in den nachfolgenden Stufen durch Verdünnung und Konzentration gewaschen und verlässt das System über den Unterlauf der letzten Stufe.

Das vor der letzten Waschstufe in das System eintretende Waschwasser verlässt das System über den Überlauf der ersten Waschstufe, der die Verunreinigungen wie lösliches Protein, Gluten und feine Fasern aus dem System befördert.

Der Überlauf der ersten Stufe enthält auch eine bestimmte Menge Stärke, die in den vorgeschalteten Prozess zurückgeführt wird.

.

Wie können wir Ihnen helfen?

Verpassen Sie keine Neuigkeiten
Mit Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre eingereichten Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien von Alfa Laval gespeichert und verarbeitet werden, damit Alfa Laval auf Ihre Anfrage antworten kann.
Möchten Sie Webinar-Aufzeichnungen, Einladungen zu zukünftigen Veranstaltungen sowie Produkt- und Service-News erhalten?

Diese Informationen werden in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie gespeichert und verarbeitet.