Alfa Laval - Challenges - Pharmaceutical Water Systems

key visuals pharma 1200x400

Herausforderungen - Pharmazeutische Wassersysteme

Unsachgemäß ausgelegte, betriebene und gewartete pharmazeutische Wassersysteme können viel teurer sein, als von Anfang an in die richtigen pharmazeutischen Wassersysteme zu investieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, diese Herausforderungen bei der Auswahl der Ausrüstung für pharmazeutische Wassersysteme zu berücksichtigen.

Erkennen Sie diese Herausforderungen?

Erkennen Sie diese Herausforderungen?

Rouge. Unter Rouge versteht man die Ausfällung und Ausbreitung feiner rotbrauner Eisenoxid- oder -hydroxidpartikel vom Entstehungsort zu den zugehörigen Systemen. Es findet sich häufig in Zirkulationspumpen, Membranventilen und in Tanks, die mit statischen Sprühkugeln ausgestattet sind. Obwohl Rouge nicht vermieden werden kann, ist es möglich, den Grad der Rougebildung zu minimieren, indem man die richtige hygienische Ausrüstung mit dem richtigen Design und hochwertigem 316L-Stahl auswählt und die ordnungsgemäße Installation, den Betrieb und die Wartung des Systems sicherstellt.

Ansammlung von Biofilm. Sowohl Populationen lebender Mikroorganismen als auch abgestorbener mikrobieller Zellen können eine Schicht oder einen Biofilm auf den Oberflächen pharmazeutischer Wassersystemeinrichtungen bilden. Dieser Film enthält auch nichtzelluläre Materialien, wie Mineralkristalle, Korrosionspartikel oder Schlammpartikel. Tatsächlich finden mehr als 99% der gesamten mikrobiellen Aktivität im Biofilm statt. Die Ablagerung von Biofilm stellt ein Kontaminationsrisiko für pharmazeutische Wassersysteme dar. Durch eine geeignete Ausrüstung und Systemkonstruktion können diese Risiken jedoch verringert werden. 

Energieverbrauch und Kohlenstoffemissionen. Die Aufrechterhaltung einer kontinuierlichen Zirkulation und hoher Temperaturen in Warmwassersystemen ist teuer und energieintensiv. Außerdem wirkt sie sich aufgrund der Kohlenstoffemissionen negativ auf die Umwelt aus. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu senken, ohne dass die Qualität oder Leistung beeinträchtigt wird. 

Sichere und einfache Installation, Validierung und Wartung. Die Gewährleistung der ordnungsgemäßen Installation, Validierung und Wartung von Wassersystemen ist für die pharmazeutische Industrie eine geschäftliche Notwendigkeit. Nach der korrekten Installation und Validierung ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Original-Verschleißteile durch ein Teil ersetzt werden, das genau dem Material und den Eigenschaften des Originalteils entspricht, um die Notwendigkeit einer kostspieligen Revalidierung zu vermeiden. Um die Betriebszeit zu maximieren, trägt eine gründliche und einheitliche Gerätedokumentation dazu bei, die ordnungsgemäße Installation, Validierung und Wartung unter Verwendung der richtigen Teile sicherzustellen, was alles zu mehr Betriebszeit führt.

Herausforderungen in pharmazeutischen Wassersystemen überwinden

Wie Sie die Kreuzkontamination in Ihrem pharmazeutischen Wassersystem reduzieren

Wie man die Bildung von Rouge in pharmazeutischen Wassersystemen verhindert

Wie Sie das Risiko der Biofilmbildung in Ihrem pharmazeutischen Wassersystem verringern können

Zehn Gründe, Alfa Laval für Ihr pharmazeutisches Wassersystem zu wählen

Warum sollten Sie Alfa Laval in Ihrem Prozess berücksichtigen? Minimierung der Gesamtbetriebskosten, Gewährleistung der Energieeffizienz und Einhaltung der Emissionsvorschriften – dies sind nur einige der Gründe. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Alfa Laval zur Optimierung Ihrer Prozesse beitragen kann.

Make-up water 640x360px