Alfa Laval - MBPX

MBPX

Alfa Laval MBPX umfasst eine Reihe von Pharma-Zentrifugen mit hohen Zylindergeschwindigkeiten speziell für mikrobiologische Anwendungen. Sie eignen sich gut zur Separation von Schwebstoffen mit Partikelgrößen von ca. 0,5 bis 500 µm. Das Sortiment umfasst sowohl kleine Laborgeräte als auch Großseriengeräte. Sie sind in zwei Versionen erhältlich: als herkömmliche offene, nicht hermetische Version mit Zugang an der Oberseite oder als vollständig hermetische Version mit Hohlspindel.

mbpx 404 left side 640x360

Konzipiert für minimale Scherbeanspruchung, Sauerstofffreiheit, geringen Stromverbrauch und geringen Geräuschpegel

  • Minimaler Produktverlust für die Weiterverarbeitung durch einstellbares Austragsvolumen, das Feststoffe mit hohem Trockensubstanzgehalt gewährleistet
  • Hohe Separationsleistung durch Trommelgeometrie
  • Für einfache CIP konzipiert
  • Alle produktberührten Polymere und Dichtungsringe entsprechen den Bestimmungen der FDA- oder USP-Klasse IV
  • FDA-konforme Werkstoffe in Gleitringdichtungen

Ein MBPX 810-Separationssystem besteht aus einem Edelstahlgestell mit Tellerzentrifuge und allen für einen sicheren und effizienten Betrieb erforderlichen Zusatzgeräten. Das System ist werkseitig getestet und betriebsbereit, sobald es an den Prozessstrom und die Stromversorgung angeschlossen ist.

Komplettes vormontiertes Separationssystem

Ein MBPX 810-Separationssystem besteht aus einem Edelstahlgestell mit der Tellerzentrifuge und allen für einen sicheren und effizienten Betrieb erforderlichen Zusatzgeräten.

Das System ist werkseitig getestet und betriebsbereit, nachdem es an den Prozessstrom und die Stromversorgung angeschlossen wurde.

Nicht hermetische oder vollständig hermetische Versionen

Die MBPX ist je nach Prozessanforderungen in zwei Versionen erhältlich – als herkömmliche offene, nicht hermetische Version mit Zugang an der Oberseite oder als vollständig hermetische Version mit Hohlspindel.

Nicht hermetische MBPX-Version

Das nicht hermetische MBPX-Separationssystem verfügt über einen erheblichen Feststoffsammelraum und eine variable Austraggröße, die eine hohe Flexibilität bei der Handhabung einer Vielzahl von Biomasseladungen bietet. Darüber hinaus ist der patentierte Tellereinlass von Alfa Laval integriert, der unabhängig von der Durchflussrate die Scherung in der Beschleunigungszone minimiert und so die Separationsleistung verbessert, da Proteinflocken oder mikrobielle Zellen nicht beschädigt werden.

Vollständig hermetische MBPX-Version

Das vollständig hermetische Separationssystem MBPX kombiniert einfache Installation mit hervorragender Separationsleistung. Das hermetische Design wird durch eine Kombination aus einem Hohlspindeleinlass, einem hermetischen Auslass und einer vollständig mit Flüssigkeit gefüllten Separatortrommel erreicht. Der einzigartige hermetische Hohlspindeleinlass sorgt für die sanfteste Beschleunigung der Partikel und verhindert, dass diese lysieren. Das eignet sich ideal für Säugetierzellkulturen. Das hermetische Ein- und Auslassdesign verhindert außerdem die Bildung von Luftporen und andere Probleme mit Oxidation und Schaum.

Ein komplettes Sortiment

Nicht hermetisches Sortiment

  • MBPX 404S-Separationssystem für die Produktion im Labor und für Pilotanlagen mit Kapazitäten von 100 l/h bis 300 l/h 
  • MBPX 507S-Separationssystem für Pilotanlagen und Kleinserienproduktion mit Kapazitäten von 400 l/h bis 800 l/h
  • MBPX 810S-Separationssystem für mittlere Produktionsvolumina mit Kapazitäten von 1.200 l/h bis 2.500 l/h

Vollständig hermetisches Sortiment 

  • MBPX 810H-Separationssystem für mittlere Produktionsvolumina mit Kapazitäten von 1.500 l/h bis 3.000 l/h
  • MBPX 714H-Separationssystem für große Produktionsvolumina mit Kapazitäten von 3.000 l/h bis 8.000 l/h
  • MB 601H-Separationssystem für große Produktionsvolumina mit Kapazitäten von 3.500 l/h bis 10.000 l/h
  • MB 701H-Separationssystem für große Produktionsvolumina mit Kapazitäten von 5.000 l/h bis 12.000 l/h 

So funktioniert es.

MBPX, nicht hermetische Version

Die Zufuhr gelangt von oben über ein feststehendes Zulaufrohr (1) in die Zentrifugentrommel und wird durch den Tellerzulauf (2) im Verteiler beschleunigt, bevor es in den Tellerstapel (3) gelangt, wo die Separation zwischen den Tellern stattfindet.

Die abgetrennte Flüssigkeitsphase verlässt den Flüssigkeitsauslass an der Trommeloberseite (4). Die schwerere Feststoffphase wird am Rand der Trommel gesammelt, von wo aus sie in voreingestellten Intervallen über die Feststofföffnungen (5) ausgetragen wird.

MBPX810H bowl 2
MBPX810S bowl

MBPX, vollständig hermetische Version

Die +Zufuhr gelangt von unten über einen Hohlspindeleinlass (1) in die rotierende Zentrifugentrommel und wird in einem Verteiler (2) allmählich beschleunigt, wenn sie in den Tellerstapel (3) eintritt, wo die Separation zwischen den Tellern stattfindet. 

Die abgetrennte flüssige Phase verlässt den Flüssigkeitsauslass am oberen Rand der Trommel (4). Die schwerere Feststoffphase wird am Trommelrand gesammelt, von wo aus sie in voreingestellten Intervallen über die Feststofföffnungen (5) ausgetragen wird.

Der Innovator unter den Separatoren

Möchten Sie mehr über unsere Innovationen in der Separationstechnologie erfahren? Klicken Sie auf den untenstehenden Link. Alfa Laval hat den ersten Tellerseparator erfunden und seit mehr als einem Jahrhundert bei der Entwicklung der Zentrifugentechnologie die Nase vorn. Gerne teilen wir mit Ihnen das Know-how, das wir uns seither aneignen konnten. Besuchen Sie unsere Separator Innovator-Wissensdatenbank, um mehr über die Fortschritte bei der Separation zu erfahren - und welche Schritte Alfa Laval geht, um die Technologie noch weiter zu revolutionieren.

hss clara separator innovator640x360