Alfa Laval - LabUnit M37/38

LabUnit M37/38

Die Alfa Laval LabUnit M37 / 38 ist ein vollständig integriertes Platten- und Rahmensystem für Ultrafiltrations- und Mikrofiltrationsmembranprozesse. Das Modul dieser Einheit verwendet dieselben Trägerplatten und Membranen wie unsere Membranfiltrationsmodule im Originalmaßstab. Dies macht aus der Alfa Laval LabUnit M37/38 ein flexibles Tool für die Verfahrensentwicklung, Hochskalierung, Membranprüfung, Qualitätssicherung und die Fertigung kleiner Mengen.

labunit m37 m38 right side 640x360

Voll integrierte, benutzerfreundliche Pilotausrüstung für Membranfiltrationstests

  • Vollständig integriert - komplett mit LabStakTM M37 / 38-Modul, Pumpe, Rohrleitungen, Ventilen, Wärmetauscher und Instrumentierung
  • Flexibel – verschiedene Kanalhöhenoptionen zur Optimierung von Durchfluss und Druck erhältlich
  • Einfacher Membranwechsel, flexible Membranfläche (zwischen 0,11 und 1,05 m²) und gleichzeitiger Test von bis zu 7 verschiedenen Membrantypen
  • Hohe Betriebstemperatur (bis zu 80 °)
  • Geringes Innenvolumen

Die Alfa Laval LabUnit M37/38 Einheit kann mit unserer ganzen Palette von Flachmembranen für Ultrafiltration und Mikrofiltration ausgestattet werden. Das Strömungsmuster ähnelt dem in größeren Systemen, wodurch es einfacher ist, unsere Filtrationsgeräte zu skalieren und zu testen. Das Gerät kann an den Bypass-Strom einer Industrieanlage angeschlossen werden. Alle Komponenten erfüllen die FDA-Bestimmungen und ermöglichen den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

Auswahl an Plattensätzen

Die Alfa Laval LabUnit M37 / 38 verfügt über eine Reihe von Plattensätzen mit unterschiedlichen Kanalhöhen, um Durchfluss und Druck zu optimieren:

M37 Plattenset Für hochviskose Flüssigkeiten
M38H Plattenset Hoher Kanal für mittelviskose Flüssigkeiten
M38L Plattenset  Niedriger Kanal für Flüssigkeiten mit niedriger Viskosität

Option

labstak-m37-m38_320x180.png

Das Alfa Laval LabStakTM M37/38 Modul, welches in der Alfa Laval LabUnit M37/38 eingebaut ist, ist auch als separates Testmodul für dieselben Anwendungen wie die Alfa Laval LabUnit M37/38 mit denselben Eigenschaften erhältlich.

 

LabStakTM Modul

LabStak module branded feature logo.pngEinzigartiges Lochplattendesign in einer Anordnung, mit der verschiedene Membranen gleichzeitig und unter identischen Prozessbedingungen im Labor getestet werden können.

.

So funktioniert es.

.
Fließschema einer typischen Installation
Flow diagram of typical membrane filtration installation

Die Alfa Laval PilotUnit Multi wird auf einem Gestell montiert und enthält alle erforderlichen Instrumente, Geräte und vorgefertigten Rohrleitungen, die betriebsbereit sind. Alles, was Sie tun müssen, ist die Installation und Verbindung mit der Produktzufuhr, den Dienstprogrammen und dem Netzteil.  

Das Produkt gelangt über das Zufuhrventil (mit Niveauregulierung) in den Tank. Es wird dann zur Membranfiltrationsstufe gepumpt, wo das System die Pumpendrehzahl automatisch anpasst und die erforderliche Cross-flow-Rate beibehält, um Ablagerungen zu reduzieren und die gleichmäßige Konzentration Ihres Produkts sicherzustellen.

Der Bediener kann die Regler über das MemProC® SPS-basierte Steuerungssystem einstellen, das ein Datenerfassungssystem für die Sendegeräte enthält. Die Daten können auf einen USB-Stick heruntergeladen werden.

.
.

Kontaktieren Sie uns

Diese Informationen werden in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie gespeichert und verarbeitet.

.