Alfa Laval - Zucker FAQ

Zucker FAQ

Der Erfolg in der Lebensmittelverarbeitung erfordert ein empfindliches Gleichgewicht zwischen erstklassigem Aussehen, Geschmack, Textur und rückverfolgbarer Qualität auf der einen Seite und gleichbleibend niedrigen Kosten auf der anderen Seite. Wir bieten unseren Kunden außergewöhnliche Fähigkeiten in Technologien, die für produktionskritische Prozesse wie Mischen, Trennen, Wärmebehandlung und Reinigung unerlässlich sind. Die Partnerschaft mit Alfa Laval gewährleistet die bestmöglichen Ergebnisse über das gesamte Spektrum der zubereiteten Lebensmittel.

Kann ich Dampf aus dem Prozess als Wärmequelle in einem Plattenwärmetauscher (PWT) verwenden?

Ja. Dampf oder Niederdruckdampf kann als Heizmedium verwendet werden. Pfannendampf oder Dampf aus dem letzten Verdampfungseffekt wurden historisch gesehen als Abwärme betrachtet, aber ein PWT nutzt diese Energie. Dadurch werden die wertvolleren Wärmequellen für andere Aufgaben eingespart, wie z. B. die Erzeugung von Strom, der in das nationale Netz eingespeist werden kann, oder die Erzeugung von Warmwasser für das lokale Fernwärmenetz.

 

Wie oft müssen Plattenwärmetauscher (PWT´s) gereinigt werden?

Obwohl die hohe Turbulenz in den Medien die Verschmutzung in PWTs reduziert, müssen sie dennoch regelmäßig gereinigt werden, um ihre hohe Effizienz zu erhalten. Aber das ist ganz einfach! Wie oft Sie sie reinigen, hängt von Ihrem Zuckerprozess ab und davon, welche Positionen die PWTs im Prozess einnehmen. Eine optimale Reinigungseffizienz wird durch den Einsatz eines speziellen Alfa Laval CIP-Systems (Cleaning-in-place) mit Alfa Laval CIP-Chemikalien und Additiven gewährleistet. Bei faserigen Medien wird eine regelmäßige Rückspülung empfohlen. Unsere Spezialisten beraten Sie gerne über das optimale PWT-Reinigungsverfahren für Ihren Prozess.

 

Wie kann ich den Energieverbrauch in meiner Zuckerfabrik oder Raffinerie reduzieren?

Auf diese Frage gibt es keine kurze Antwort und es gibt natürlich viele Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren. Dazu gehören die Energieintegration zwischen verschiedenen Produktionsschritten und die Verwendung der niedrigstwertigen Wärmequelle, die die geforderte Leistung erbringen kann.

Aber nur durch den Ersatz bestehender ineffizienter Rohrbündelwärmetauscher oder direkter Kontaktheizungen durch Plattenwärmetauscher können erhebliche Einsparungen erzielt werden. Die Umstellung auf die Plattentechnologie ermöglicht auch die Verwendung von Wärmequellen geringerer Qualität. Alfa Laval kann Ihnen helfen, Bereiche zu identifizieren, in denen in Ihrer Anlage Energieeinsparungen möglich sind.

 

Wie kommt es, dass ich mit Alfa Laval Plattenwärmeübertragern (PHEs) mehr Wärme zurückgewinnen kann als mit Rohrbündelwärmeübertragern?

Das liegt an ihrer hohen thermischen Effizienz, die wiederum das Ergebnis zweier Faktoren ist. In Alfa Laval PWTs ermöglicht die Gegenstromströmung kreuzende Temperaturprogramme. Außerdem sorgt eine hohe Turbulenz in den Medien für eine bessere Wärmeübertragung. Für Zuckeranwendungen sind PWTs bis zu 300 % effizienter als Rohrbündelwärmetauscher.

 

Wie groß sind die Abstände zwischen den Platten im WideGap-Wärmetauscher?

Bis zu 17 mm! Dieser breite Spalt, das einzigartige Plattenmuster und das glatte Anschlussdesign lassen Fasern und Partikel leichter fließen.

Kontaktieren Sie uns!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten
Mit Absenden des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre eingereichten Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien von Alfa Laval gespeichert und verarbeitet werden, damit Alfa Laval auf Ihre Anfrage antworten kann.