LKH UltraPure

Alfa LKH UltraPure Pharmapumpen (zertifiziert nach EHEDG) verwenden eine Kombination aus optimierten Einlässen und fortschrittlichem Laufraddesign, um einen ungehinderten Produktfluss, sehr niedrige NPSH-Anforderungen und einen hervorragenden hydraulischen Wirkungsgrad für einen reibungslosen Prozessablauf zu gewährleisten. Sie sind für CIP ausgelegt und mit Kapazitäten von bis zu 500 m3/h sowie Drücken von bis zu 190 m (19 bar) erhältlich.

Hocheffiziente und wirtschaftliche Zentrifugalpumpe, die die Anforderungen hygienischer Prozesse erfüllt

  • Geringes Kontaminationsrisiko – SiC+-Dichtungen in Pharmaqualität, vordefinierte Kompressionselastomeren und Laufrad mit niedrigem Delta-Ferrit-Gehalt
  • Maximale Betriebszeit und reduzierte Wartungskosten – robustes Design und einfache Wartung durch modulare, von vorn einsetzbare Dichtungen
  • Erhöhte Ausbeute – mit Rückverfolgbarkeit des Materials und Elastomeren der USP-Klasse VI, um das Risiko einer Prozesskontamination zu verringern
  • Energie- und reinigungseffizient – präzises Hydraulikdesign senkt Energiekosten und reduziert CO2-Emissionen und Emissionen von chemischen Abfällen
  • Reibungslose Qualifizierung, Validierung und Prozesssteuerung – Rückverfolgbarkeit von Material und Pumpe, die mit dem Q-Doc-Paket geliefert wird

Die Flügelkonstruktion des halboffenen Laufrads erfordert eine geringe Haltedruckhöhe und verhindert Auswirkungen durch Kavitation. Die Ausgleichslöcher des Laufrads sorgen für eine Zirkulation der Prozessflüssigkeit im Bereich der Wellenabdichtung und verringern die Axialkraft und den Verschleiß der Dichtung und der Motorlager. Der hohe Fluss rund um die Pumpe, insbesondere hinter dem Laufrad in der Nähe der Wellenabdichtung, erleichtert die Reinigung und verbessert die Schmierung/Kühlung der Dichtung, um die Lebensdauer zu verlängern.

.

Alfa Laval LKH UltraPure entdecken 

Als weitere Ergänzung zur marktführenden Alfa Laval LKH-Pumpenplattform zeichnet sich die Alfa Laval LKH Prime UltraPure durch überlegene Leistung, hohe Qualität und Zuverlässigkeit für eine verbesserte Betriebsproduktivität aus. Die Alfa Laval LKH UltraPure, Teil des UltraPure-Portfolios, bietet maximale Betriebszeit und hohe Effizienz für pharmazeutische Anwendungen.    

.

Volle Sicherheit mit vollständiger Dokumentation zur Validierung

Alle Geräte und Komponenten des Alfa Laval UltraPure-Portfolios werden mit Alfa Laval Q-doc geliefert, einem umfassenden Dokumentationspaket, das vollständige Transparenz über die gesamte Lieferkette, vom Rohmaterial bis zur Lieferung der Endgeräte, bietet. Dies sorgt für reibungslose(n) Einkauf und Installation und erleichtert die Qualifizierung, Validierung und Änderungskontrolle. Basierend auf GDP (Good Documentation Practice) deckt Alfa Laval Q-doc alle Aspekte der Lieferung von UltraPure-Ausrüstung ab und bietet Kunden eine transparente und hervorragend dokumentierte Qualitätssicherung der erworbenen Ausrüstung. 

Das Q-Doc-Paket beinhaltet Leistungstests, Materialzertifikate, Rückverfolgbarkeit produktberührter Teile sowie die erforderlichen Teile- und Serviceinformationen. Diese Liebe zum Detail maximiert die Betriebszeit und minimiert das Risiko.

Um weitere Informationen zu Standards und Zertifikaten zu erhalten, klicken Sie hier.

Größen und Optionen

Die LKH UltraPure wird in acht verschiedene Standardgrößen mit Kapazitäten von bis zu 275 m3/Stunde geliefert. Als intelligente Wahl für Pumpenaufgaben, die einen kontinuierlichen Betrieb erfordern, liefert die LKH UltraPure Kreiselpumpe den höchstmöglichen Wirkungsgrad und minimiert den Energieverbrauch. Sie ist auch mit einer Vielzahl von Optionen erhältlich für: 

  • Wellenabdichtungen 
  • Spülvorrichtungen 
  • Elastomere 
  • Oberflächen 
  • Ablaufoptionen 
  • Passivierung 
  • Hydrostatische Tests 

So funktioniert es.

Die LKH UltraPure-Zentrifugalpumpe besteht aus einem Motor, einem Laufrad, einem Pumpengehäuse, einer Rückwand, einer Gleitringdichtung, Füßen, Pumpenwelle/-anschlüssen und einem Adapter. Wir verwenden bei allen UltraPure-Zentrifugalpumpen die gleiche Wellenabdichtung, unabhängig von Größe oder Modell. Diese Standardisierung reduziert den Lagerbestand und sorgt für einen schnellen und einfachen Austausch von Verschleißteilen.

Im Pumpengehäuse dreht sich das halboffene Flügelrad zusammen mit der Pumpenwelle. Durch die Drehung der Laufradschaufeln wird Energie zur Flüssigkeit übertragen, sodass eine kreisförmige Bewegung entsteht. Die Bewegung der Flüssigkeit erhöht die Geschwindigkeit, die teilweise in Druck umgewandelt wird, bevor sie die Pumpe durch den Auslass verlässt.

Alle LKH UltraPure-Pumpenwellenabdichtungen werden nach strengen Anforderungen gefertigt und erfüllen die Ebenheitsanforderungen von max. 3 Lichtbändern*. Der feststehende Gegenring ist an der Rückwand befestigt. Er sorgt selbst nach langen Betriebs-/Vibrationsperioden für perfekt ausgerichtete Dichtungsoberflächen und hält potenziellen Druckschlägen stand.

Das ausgewogene Design und die Nutzung der Federkraft tragen zum Druckausgleich im Bereich der Wellenabdichtung bei. Dies minimiert das Risiko eines Öffnens bei unvorhergesehenen Ereignissen, wie z. B. einem Druckschlag.

.

LKH_UltraPure-explode1.jpg

Die definierte O-Ring-Nut positioniert den O-Ring sicher auf dem Pumpengehäuse und sorgt für Metall-Metall-Kontakt und vordefiniertes Zusammendrücken der O-Ringe ohne Spalten für Verunreinigungen.

Der äußere Wellenabdichtung weist nur wenige Verschleißteile auf und ist atmosphärenseitig federnd gelagert. Somit kommt es zu keinem Federverschleiß und einem verringerten Kontaminationsrisiko.

*Gemessen bei 20 °C entspricht ein Lichtband einer Ebenheit von 0,3 µm über die gesamte Dichtfläche.

360° Service- und Wartungsvideos

Alfa Laval LKH Zentrifugalpumpen – gespülte Wellenabdichtung wechseln

Alfa Laval LKH Zentrifugalpumpen – Einzelwellenabdichtung wechseln

Alfa Laval LKH-Zentrifugalpumpen – doppeltwirkende Gleitringdichtung

Alfa Laval Wartungskits

Zehn Top-Tipps – Zentrifugalpumpen

Hier finden Sie Tipps und Videos, wie Sie Ihre Alfa Laval LKH-Zentrifugalpumpen in einem Topzustand halten

.

LKH_Centrifugal_pump_range

Produktkatalog

Der Produktkatalog für Hygienegeräte von Alfa Laval „Close at Hand“ umfasst Produktbeiblätter, Leistungskurven, Links zu Animationen, Broschüren und Preislisten für Bestellzwecke.

Herausforderungen in pharmazeutischen Wassersystemen

Unsachgemäß ausgelegte, betriebene und gewartete pharmazeutische Wassersysteme können wesentlich kostspieliger sein, als gleich von Anfang an in die richtigen pharmazeutischen Wassersysteme zu investieren. Erfahren Sie mehr über einige der Herausforderungen und entdecken Sie, wie Sie diese Herausforderungen mithilfe der Alfa Laval UltraPure-Zentrifugalpumpen meistern können.

.

Für die Pharmaindustrie gefertigt

Pumpen für die anspruchsvollsten pharmazeutischen und Biotech-Anwendungen

.

Das könnte Sie auch interessieren…

LKH Prime UltraPure

Alfa Laval LKH Prime UltraPure ist eine leise laufende, hochreine Pumpe, die die Anforderungen der Pharmaindustrie an Water-for-Injection (WFI; Wasser für Injektionszwecke) und ähnliche Anwendungen erfüllt. Nach EHEDG zertifiziert und mit dem 3-A-Symbol versehen.

Unique DV-ST UltraPure

Diese kompakten, leichten Ventile erfüllen die Anforderungen der meisten sterilen und ultrahygienischen Prozesse und sind modular aufgebaut, was eine Vielzahl von speziellen Konfigurationen ermöglicht.

Tri-Clover UltraPure ASME BPE-Fittings

Die Tri-Clover BioPharm-Produktpalette umfasst eine umfangreiche Auswahl an Fittings mit einer Innenoberflächengüte mit einer durchschnittlichen Rauheit (Ra) von <0,4 bis 0,8 μ, entweder elektropoliert oder mechanisch poliert. Das Rohrzubehör in diesem Bereich erfüllt die ASME BPE-Maßnormen.

CAD-Portal

Laden Sie die Produktmodelle in neutralen oder nativen CAD-Dateiformaten herunter. Sie können auch 3D-PDF-Dateien herunterladen.


 Zum CAD-Portal 

.

Technische Artikel

Informationen anfragen

Informationen anfragen für LKH UltraPure

Thema