Alfa Laval - SB Membranprobenahmeventil

SB Membranprobenahmeventil

Das SB Membranprobenahmeventil von Alfa Laval ist eine kompakte und kostengünstige Möglichkeit zur Entnahme von Sammelproben oder aseptischen Proben aus Behältern und Rohrleitungen in der Brauerei (und in anderen hygienischen Prozessen z. B. der Lebensmittel- und Molkereiindustrie) unter sterilen Bedingungen. Das aseptische Probenahmeventil eignet sich für hochviskose Produkte, wie zum Beispiel Erntehefe, und steht für ein minimales Kontaminationsrisiko und zudem hohe Genauigkeit und Wiederholgenauigkeit sowie ausgezeichnete Zuverlässigkeit.

scandi-brew-membrane-sample-valve 640x360

Sichere, prozessbegleitende Probenahme im kompakten Format

  • Aseptisch und sterilisierbar für die hygienische Probenahme zu geringen Investitionskosten
  • Kein Risiko der Kontamination von Proben: konzipiert für die effektive Sterilisation mit Alkohol oder Dampf vor und nach jeder Probe
  • Flexible Probenahmemethoden: erhältlich in Ausführungen zur Aktivierung manuell, manuell mit Mikroport für Kanüle oder pneumatisch
  • Zuverlässig – Bemessungsdruck 10 bar
  • Sichere Probenahmeverfahren

Vielseitig einsetzbares, hygienisches Design: einteiliger Ventilkörper aus Edelstahl mit glatter, spaltfreier Oberfläche. Dadurch besteht keine Gefahr, dass sich Poren oder an Schweißnähten Risse bilden, die Bakterien Unterschlupf bieten können. Dieses vielseitig einsetzbare Hygieneventil ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, um die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Proben in einem breiten Spektrum von Anwendungen zu gewährleisten.

.

Technologie

Das Ventil besteht aus einem Ventilkörper, einem Stellantrieb und einer Membrandichtung auf der Spindel des Stellantriebs, die als elastischer Dichtungskegel wirkt. Das Ventil wird im eingebauten Zustand mit Alkohol oder Dampf sterilisiert. Die Membran dichtet direkt gegen das Produkt ab, um eine repräsentative Probenahme und reproduzierbare, vor Sekundärkontamination sichere Ergebnisse zu gewährleisten.

Das Ventil ist mit drei verschiedenen Stellantrieben erhältlich:

  • Manuell – Für Handbetätigung
  • Manuell + Mikroport – Für Handbetätigung oder die Probenahme mit einer durch die Membran einzuführenden Kanüle.
  • Manuell + Pneumatisch – Für Hand- oder pneumatische Betätigung, wenn das Ventil zur automatischen Probenahme an Rohrleitungen angeschlossen ist. Das Ventil wird dann mit Rohrausgangsanschlüssen geliefert.

Typ T für Behälteranschluss

Das Ventil ist in drei verschiedenen Montagevarianten erhältlich:

.

So funktioniert es.

Arbeitsweise

Das Ventil ist mit drei verschiedenen Anschlussarten erhältlich: an Behälter, Rohr und Gewinde. Sie arbeiten nach demselben Prinzip. Vor dem Öffnen des Ventils sollte der Verschluss an den oberen Schlauchanschluss gesetzt werden. Wenn der Griff in die horizontale Position gedreht wird, fließt die Probe durch den unteren Auslass. Wenn der Griff wieder in die senkrechte Position gedreht wird, schließt das Ventil, und der Griff kann bei Bedarf entfernt werden. Aseptische Proben können mit einem speziellen Ventiltyp mit Mikroport entnommen werden. Wenn Sie die rote Kappe entfernen, können Sie eine Kanüle durch einen zentralen Kanal in die Membran einführen, um eine aseptische Probe bei geschlossenem Ventil zu entnehmen. Nach der Probenahme das Ventil mit Wasser oder Alkohol spülen. Das Ventil kann mit Alkohol oder Dampf sterilisiert werden.

Funktion und Reinigung

1 Ventil unter Alkoholverschluss

2 Alkohol entleert – das Ventil kann dampfsterilisiert werden

3 Entnahme der Probe

4 Spülen des Ventils mit Wasser/Alkohol

5 Ventilverschluss mit Alkohol

Mehr erfahren

Informieren Sie sich ausführlicher über Effizienz, Funktionalität und technische Details des SB Membranprobenahmeventils.