Filtration und Behandlung von Bier - Herausforderungen und Lösungen

.

Bierfiltration

Kieselgur- oder Cross-Flow-Filtration sind gängige Filtrationsverfahren, um nahezu alle Hefen und andere unerwünschte Substanzen zu entfernen, die Ihr Bier verderben können.

Herausforderung

  • Oxidation während der Bierfiltration

Lösungen

Ergebnis

  • Entlüftetes Wasser verhindert die Sauerstoffaufnahme während der Filtration, um die Bierqualität zu erhalten
  • Separatoren helfen, die Häufigkeit von CIP und den Verbrauch von Verbrauchsmaterialien zu reduzieren
.

Gasmischung, Alkoholeinstellung, Zusatzstoffe

Kohlendioxid ist ein natürlicher Bestandteil des Brauprozesses, und es ist wichtig, dass seine Konzentration optimal ist, damit Struktur und Geschmack des Bieres perfekt werden.

Herausforderungen

  • Niedrige CO2-Konzentration im Fermenter 
  • Bedarf für unterschiedliche CO2-Konzentrationen in Endprodukten 
  • Langsame und ungenaue Anlagen

Ergebnis

  • Präzise CO2-Inline-Einspritzung
  • Ausgleich der CO2-Konzentration bei Bedarf
  • Einzelne Einstellungen für Rezepte können gespeichert werden
  • N2 Einspritzung bei Bedarf (für dickes, cremiges Bier)
  • Einstellung des Alkohol- /Plato-Gehalts mithilfe von entlüftetem Wasser
.

Mischen in hellen Biertanks

Zum Dosieren und Homogenisieren von Chargen oder zum Erstellen von Produkten wie Shandy oder Radler ist das Mischen in hellen Biertanks (bright beer tanks = BBT) erforderlich.

Herausforderung

  • Nachgärung in der Flasche (wenn Hefe und Zucker vor der Flaschenkonditionierung dosiert wird)

Ergebnis

  • Schnelles Mischen zur aktiven Tankhomogenisierung
  • Mobile Einheit (kann zwischen Tanks bewegt werden)

 

.

Brauausrüstung für die Alkoholentfernung

Es wird geschätzt, dass bis 2020 20% aller verkauften Biere in die Kategorie „gesund“ fallen werden, d.h. der Alkoholgehalt muss entfernt werden. Dieser Bereich, wird für alle Brauereien von Interesse sein, da sie den Verbrauchern neue Produkte anbieten.

Herausforderung

  • Notwendigkeit, sich mit dem Markt für niedrigen Alkoholgehalt zu befassen

Ergebnis

  • Verringerung von schädlichen Wärmebelastungen
  • Minimaler Geschmacksverlust
  • Herstellung von Umkehrosmosewasser (Reverse Osmosis = RO)
  • Einfacher Plug-In-Prozess

 

  

Ergebnis

  • Effizient und schonend in einem Durchgang, um voll aromatisierte Biere herzustellen
  • Einfache, alkoholfreie Brauleistung ohne großen Kapitalaufwand
.

Pasteurisierung von Craft-Bier

Pasteurisierung (d.h. hohe Temperatur) ist die klassische Methode zur Zerstörung von Mikroorganismen im letzten Schritt vor der Bierverpackung.

Herausforderungen

  • Mikrobiologische Instabilität
  • Sauerstoffaufnahme während des Transports /Vorgangs

Ergebnis

  • Alle Mikroorganismen werden zerstört
  • Reguliert und pasteurisiert variable Flüsse
  • Kein CO2-Ausstoß während der Hochtemperaturphase
  • Hygienisch und kompakt
  • Einzelne Rezepte können gespeichert werden
.

Sterile Filtration

Viele Brauereien entscheiden sich heute für die Sterilfiltration als Alternative zur Pasteurisierung, da unerwünschte Mikroorganismen entfernt werden können, bevor das Bier in Flaschen oder Fässer abgefüllt wird.

Herausforderungen

  • Mikroorganismen können die Bierqualität und den Geschmack beeinflussen
  • Wärmebehandlung kann zu Abbau führen

Ergebnis

  • 100% Bakterienretention ohne thermische Zersetzung
  • Keine Auswirkungen auf den Geschmack Ihres Produkts
  • Geringe Sauerstoffaufnahme bei Inbetriebnahme und fast keine Produktverluste
.

Lernen wir uns kennen

Diese Informationen werden in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung gespeichert und verarbeitet.